ZUM 40-JAHR-JUBILÄUM ERNEUERT DIE SCHAUKÄSEREI STEIN DEN INFORMATIONSBEREICH

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Schaukäserei konnte Geschäftsführerin Evelyne Hennet den Aktionären an der Generalversammlung der Appenzeller Schaukäserei AG die geplante umfassende Erneuerung des Besucherbereiches vorstellen. Mit einer Erlebnisinszenierung soll die Attraktivität der Appenzeller Schaukäserei weiter gesteigert werden. Der Umbau wird im Spätherbst durchgeführt und ab Dezember 2017 wird der umgebaute Besucherbereich wieder offen sein.

Die Aktionäre der Appenzeller Schaukäserei AG trafen sich am 26. April 2017 im Appenzeller Volkskunde-Museum für die Generalversammlung. Die fortschrittliche Zukunftsentwicklung war dabei ein zentrales Thema.

An der GV durften die Aktionäre von einem positiven Jahresabschluss Kenntnis nehmen. Die vor einem Jahr beschlossene Kapitalerhöhung konnte vom Verwaltungsrat erfolgreich umgesetzt werden. Verwaltungsratspräsident Andreas Ritter durfte eine stattliche Zahl an Neuaktionären begrüssen. Das Aktienkapital beträgt neu CHF 2,55 Millionen. Damit ist die Grundlage für eine positive Zukunftsentwicklung vorhanden.

Eröffnung am 1. November 2017

Am 1. November 1977 wurde die Schaukäserei seinerzeit eröffnet. In den vergangenen 40 Jahren wurden beträchtliche Investitionen in den Käsereibetrieb, den Besucherbereich, den Verkaufsshop und das Restaurant getätigt.

Für die gut 300’000 Gäste aus nah und fern, welche pro Jahr die Appenzeller Schaukäserei besuchen, steht in der Appenzeller Schaukäserei ein vielfältiges Angebot an Informationen und Produkten aus dem Appenzellerland zur Verfügung. Der Appenzeller Käse in den verschiedenen Reifegraden ist das wichtigste Angebot im Verkaufsladen. Im Restaurant erfreuen sich traditionelle Käsegerichte grosser Beliebtheit. Geschäftsführerin Evelyne Hennet stellte fest, dass in den Kundenumfragen die Dienstleistungen der Schaukäserei als sehr gut beurteilt wurden.

Neue Verwaltungsratsmitglieder

Die Aktionäre genehmigten die Jahresrechnung 2016 und das Budget 2017 ohne Gegenstimmen. An Stelle des aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Verwaltungsrates Stefan Hagenbuch wurde Heinz Minder als neuer Vertreter der Schweizer Milchproduzenten SMP gewählt. Für die Genossenschaft Vereinigte Milchbauern Mitte-Ost nimmt neu Walter Raschle, Schwellbrunn, Einsitz in den Verwaltungsrat.


(v.l.) Stephan Hagenbuch, scheidendes Verwaltungsratsmitglied, Andreas Ritter, Präsident, Evelyne Hennet, Geschäftsführerin, Walter Raschle, neues Verwaltungsratsmitglied und Heinz Minder, neues Verwaltungsratsmitglied.
300’000 Besucher informieren sich pro Jahr in der Schaukäserei Stein über die Herstellung des Appenzeller Käses – und trotzdem bleibt da immer noch ein Geheimnis: das Rezept!